Veröffentlichungsdatum: 05.03.2015

Gesetzentwurf über den Freihafen ist im Wladiwostok behandelt

In der Region Primorje am Platz regionaler gesetzgebenden Versammlung hat ein Seminar, in deren Rahmen der vom Ministerium der Entwicklung des Fernen Ostens ausgearbeitete Gesetzentwurf „Über den Freihafen Wladiwostoks“ vorgestellt ist, stattgefunden.

Berater des Ministers Pawel Wolkow hat das Dokument vorgestellt. Früher ist Gesetzentwurfestext für öffentliche Besprechung in Einheitsportal für Bekanntmachung der Informationen über die Vorbereitung den Rechtsvorschriften veröffentlicht (Gesetzentwurfestext und seine Besprechung ist beim Verweis zugänglich).

Wir mahnen daran, dass Präsident der Russischen Föderation Wladimir Putin im Verlauf vor Botschaft der Bundesversammlung 4. Dezember 2014 schlägt vor, dem Wladiwostok einen Status des Freihafens mit erleichterten Besteuerungsverfahren zu gewähren. Ministerium der Russischen Föderation der Entwicklung des Fernen Ostens ist den Hauptvollzieher dieses Auftrages angesetzt. Da der Fachausdruck „Freihafen" gesetzgebend nicht befestigt ist, geht die Bildung entsprechender Normativbasis. „Tatsächlich, wird Freihafen im Wladiwostok die Entwicklung den Ideen solches Einrichtung, wie Territorien mit vorrangiger Entwicklung", - sagt früher Alexander Galuschka.

Pawel Wolkow bemerkt, dass Ministerium der Entwicklung des Fernen Ostens ist dreien des Gesetzesbegriffes des Freihafens selbst, sowie entsprechender Veränderungen in föderalen Abgabenordnung berührende Gesetzentwürfe vorbereitet.

Zehn Tage lang tragen die Experten, die Administration der Region und gesetzgebende Versammlung seine Anträge und Ausdeutungen für vorschlagenden Gesetzentwurf hinein.