Unterstützung bei der Lösung von Problemen

Moderne staatlichen Politik im Bereich der kleinen und mittleren Unternehmen konzentrierte sich auf Rückmeldungen von Rahmenbedingungen für Unternehmen und durch die Verwendung von finanziellen und nicht-finanziellen Instrumente zur Realisierung kommt.

Staats politischen Prioritäten

Aktuelle nationale Politik für kleine und mittlere Unternehmen auf der Grundlage der folgenden Prinzipien stützt:

•Förderung der Entwicklung von kleinen und mittleren Unternehmen in den verschiedenen Phasen des Lebenszyklus durch die Bildung und Verwendung von Werkzeugen der Beschleunigung des Unternehmenswachstums;

•Entwicklung von Rückmeldungen-Mechanismen und öffentliche Überwachungslösungen im geregelten Bereich;

•Verbreiterung der Programme der Förderung Jugendsunternehmertum;

•Verbreitung bewährter Verfahren für kleine und mittlere Unternehmen auf regionaler und kommunaler Ebene.


Die wichtigsten Fördermechanismen

Finanzielle Unterstützung

Im Jahr 2015 festgelegten Volumen für Zuschüsse in den Bundeshaushalt für Unterstützung der kleine und mittlere Unternehmen 19,17 Milliarden Rubel ist und 1,8 Milliarden Rubel für die Kofinanzierung der Investitionstätigkeit zugeordnet wurden.

Für die Regionen die Voraussetzungen für Subventionengewinnung sind:

•Die Anwesenheit der genehmigten staatlichen Programms des Subjekts der Russischen Föderation.

•Die Anwesenheit in Budget der Russischen Föderation der Zuwendungen für die Durchführung des staatlichen Programms.

Das neue Verfahren der Interaktion zwischen den föderalen und regionalen Institutionen beinhaltet die Verbesserung der Kofinanzierung von 78% bis 91% im Mittel, die Erhöhung der Laufzeit der Vereinbarung von 1 bis 3 Jahren und die Änderung des Mechanismus der Verteilung von Subventionen: wenn, bevor sie nach der Zahl der kleinen und mittleren Unternehmen in der Region verteilt wurden, jetzt wird die Entscheidung beeinflussen: der Anteil der Bevölkerung in der Russischen Föderation, das Entwicklungspotenzial des KMU-Sektors in der Region, die Wirksamkeit der Durchführung der Maßnahmen, Finanzplan Sicherheit. Nicht verlangt Subventionen werden zu den effizientesten Regionen umverteilt. So können in erster Linie die Regionen mit erheblichem Potenzial für die Entwicklung in diesem Bereich auf Bundes Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen rechnen.

Formen der finanziellen Unterstützung:

•Zuschüsse für angehende Unternehmer bis zu 500 Tausend Rubel;

•Bereitstellung von Mikrokrediten bis zu 1 Million Rubel;

•Subventionierung der Zinsen für Kredite bis zu 15 Millionen Rubel;

•Zuschüsse für den Kauf von Ausrüstung bis zu 15 Millionen Rubel;

•Zuschüsse für Leasingverträge bis zu 15 Millionen Rubel.

Nicht-finanzielle Unterstützung

Die Maßnahmen von nicht-finanziellen Unterstützung sind der Schaffung der Innovationsinfrastruktur, und zwar:

•Zentren der Cluster-Entwicklung (Markteintritt der neuen Produkten und Dienstleistungen, Durchführung gemeinsamer Projekte mit Teilnehmern und Erbringung der Unternehmensdienstleistungen für den Teilnehmern, die Organisation von Konferenzen und Seminare),

•Technik Regionalzentren (Entwicklung von Engineering-und Design-Aktivitäten, intelligente digitale Gestaltung von Produktionsanlagen und Technologien,

•Unterstützung von projekte von KMU für Renovierung der Grundproduktionsanlagen,

•Prototypenbauzentren (Dienstleistungen für die Erstellung von Modellen, Prototypen, Entwicklung von Konstruktionsunterlagen, Planung, Organisation von Schulungen und Diskussionsveranstaltungen),

•Zentren von Zertifizierung, Standardisierung und Prüfung (Prüfung und Zertifizierung mit einer Konformitätsbescheinigung gefolgt).

Export-Unterstützung wird durch die Schaffung von spezialisierten Zentren durchgeführt:

•fur die Unterstützung der Exporte mit Marktforschungsfunktionen, Organisation von Ausstellungen, Unterstützung der Exportverträge, Organisation von Sitzungen, die Förderung von Informationen über KMU-Exporteure;

•Korrespondenz Zentren fur die Förderung den Ausgang der Unternehmen zum EU-Markt, einschließlich der Suche nach potentiellen Geschäfts, technologischen, wissenschaftlichen Partnern, sowie die Verbreitung von Informationen über russische Unternehmen und die Beschaffung der Informationsaustausch von kommerzielle Angebote, Anfragen und geschäftlichen Informationen.

Ein weiterer Bereich der Unterstützung - die Schaffung von speziellen Infrastruktur Gründerzentren, Industrie- und Technologieparks.

In der DFF weitestgehend Chabarowsk (Industrial Park "Avangard" in Khabarovsk, das regionale Zentrum für technische und Entwicklungszentrum des Clusters der Region Chabarowsk), der Republik Sacha (Zentrum für Clusterentwicklung "Jakutien") die innovativsten Infrastruktur und Investitionsplattforme haben. Schaffung von Industrieparks in Jakutien und Primorje-Region geplant wird.