IngenieurtechnischeInfrastruktur

Die ingenieurtechnische Infrastruktur des Föderationskreises Ferner Osten umfasst Wärme-, Gas-, Strom-, Wasserversorgung und Abwasserentsorgung. An der Gestaltung dieser Infrastruktur wird dem Staat und den Staatsunternehmen eine besondere Rolle beigemessen.

Eines der wichtigsten Projekte für weitere Besiedlung und Entwicklung des Fernen Ostens ist das "Osten-Gas-Programm" von Gazprom, das die Erstellung eines einheitlichen Systems für Gasgewinnung, -transport und -versorgung in dieser Region voraussieht. Im Gasifizierungsplan ist auch der Bau der Erdgastransportleitungen vorgesehen, die die einheimische Bevölkerung sowie die Nachbarländer des asiatisch-pazifischen Raumes versorgen werden:

  • Gaskondensatvorkommen bei Kowykta – Erdöl- und Gaskondensatvorkommen bei Tschajadin;
  • "KraftSibiriens";
  • Sachalin – Chabarowsk – Wladiwostok;
  • Sobolewo – Petropawlowsk-Kamtschatski.

Die wichtigsten Energieversorger sind im Fernen Osten die offenen Aktiengesellschaften OAO Dalnevostotschnaja Generirujuschtschaja Kompanija" (DVGK) und OAO Rushydro. Der einzige Stromgroßkäufer und Stromeinzelhändler ist die OAO Dalnevostotschnaja Generirujuschtschaja Kompanija. Der Ferne Osten ist die einzige Region Russlands, wo die Strompreise werden nach staatlichen Tarifen gebildet werden. Vor dem Hintergrund der spezifischen Gegebenheiten dieser Region lässt eine solche Maßnahme keine Preisüberhöhungen zu, wie es der Fall bei freier Preisgestaltung sein könnte. Die größte installierte Kraftwerksleistung im Föderationskreis Ferner Osten wurde im Jahre 2013 in der Oblast Amur aufgezeichnet, wo sich das Wasserkraftwerk Bureja befindet. Unter den stromerzeugenden Regionen sind Jakutien sowie die Regionen Primorje und Chabarowsk zu nennen. In der Republik Sacha (Jakutien) ist seit Ende 2014 das russlandweit größte Solarkraftwerk in Betrieb.

Подгружаемая диаграмма (Установленная мощность электростанций в субъектах Дальневосточного ФО в 2013 году)

Zum wichtigsten Wärmeenergieabsatzmarkt der ОАО DVGK wurden im Jahre 2013 die Region Chabarowsk (über 50%), die Region Primorje und die Oblast Amur. Die Bevölkerung beträgt über die Hälfte der Wärmeenergieverbraucher der ОАО DVGK, der Anteil der Unternehmen des öffentlichen Sektors beträgt 11%, Industriebetriebe und ähnliche Verbraucher übernehmen weitere 5%der Wärmeenergie. Im Jahre 2013 übernahmen die Weiterverkäufer (Großhandel) 6% der Wärmeenergie.

Wärmeenergieabsatzmarkt der ОАО DVGK nach Föderationssubjekten des Föderationskreises Ferner Osten, 2013, in Prozent (%)

Insgesamt reicht der Strom im Föderationskreis Ferner Osten sowohl für Bedarf der Bevölkerung der Region als auch für Export in die Nachbarländer. Dort, wo der Stromverbrauch die Stromerzeugung übersteigt (Regionen Primorje und Chabarowsk, Jüdische Autonome Oblast), wird der Strommangel durch Stromimporte ausgeglichen. Das größte Stromerzeugungsvolumen ist im Föderationskreis Ferner Osten in der Oblast Amur zu verzeichnen, für die die energetische Redundanz charakterisiert ist. Dadurch ist der Stromexport in die Nachbarländer des asiatisch-pazifischen Raumes ermöglicht.

Подгружаемая диаграмма (Производство и потребление электроэнергии в субъектах Дальневосточного ФО в 2013 году)

Im Föderationskreis Ferner Osten fällt der meiste Stromverbrauch auf Gewinnung von Bodenschätzen, verarbeitende Industrie, Erzeugung und Verteilung von Strom, Gas, Wasser. Eine wesentliche Rolle spielen in den Regionen Kamtschatka und Chabarowsk die Landwirtschaft, die Jagd und die Forstwirtschaft, in der Oblast Amur und in der Jüdischen Autonomen Oblast sind dies Verkehr und Kommunikation.

Stromverbrauchsstruktur nach Wirtschaftszweigen der Föderationssubjekte des Föderationskreises Ferner Osten, 2013, %

Ein wichtiger Bestandteil der ingenieurtechnischen Infrastruktur des Föderationskreises Ferner Osten ist die Wohnungs- und Kommunalwirtschaft. In der Regel wird dieser Bereich im größeren Umfang durch den Staat finanziert. Bei Fehlen einer gesunden Konkurrenz ist dieser Bereich reformbedürftig. Heutzutage gewinnen Projekte der öffentlich-privaten Partnerschaft in der Wohnungswirtschaft an Popularität, so dass dadurch die Qualität der Dienstleistungen steigert. Nach den Angaben für das Jahr 2015 gab es in dem Föderationskreis Ferner Osten 57 Projekte der öffentlich-privaten Partnerschaft, 36 davon im Kommunalbereich. Bemerkenswert ist, dass im Jahre 2014 in der Rangliste der Regionen Russlands nach Entwicklungsniveau der Projekte der öffentlich-privaten Partnerschaft die Region Jakutien um 51 Punkte und die Region Chabarowsk um 42 höher liegt. Eine solche Dynamik lässt hoffen, dass eine weitere Zusammenarbeit privater und öffentlicher Einrichtungen zur Entwicklung verschiedener Wirtschaftszweige der Region, darunter auch zur Entwicklung der Kommunaldienstleistungen beitragen wird. Die Attraktivität der Wohnungs- und Kommunalwirtschaft für private Investoren im Föderationskreis Ferner Osten lässt sich auch durch höhere Preise für erbrachte Leistungen im Vergleich zu den Durchschnittspreisen in Russland erklären.

Подгружаемая диаграмма (Тарифы на горячее водоснабжение в субъектах ДФО)

Подгружаемая диаграмма (Тарифы на отопление в ДФО )

Somit verfügt der Ferne Osten über die ingenieurtechnische Infrastruktur, die für die Unternehmensentwicklung und -führung erforderlich ist. Dabei spielen Großprojekte öffentlicher und privater Unternehmen eine der Schlüsselrollen bei der Entwicklung der Infrastruktur in der Region. Darüber hinaus werden hier bei der Implementierung neuer Investitionsvorhaben neue Ver-und Entsorgungsleitungen errichtet.