Bauressourcen

Der Föderationskreis Ferner Osten ist reich an Naturressourcen — Rohstoffen für die Erzeugung von Zement und Ziegel. Seit Jahrzehnten erschließen Baustoffhersteller große Vorkommen selbstständig. Wegen der Klimagegebenheiten dieser Makroregion ist die Entwicklung von High-Tech-Materialien und innovativen Materialien zu einer wichtigen Tätigkeitsrichtung geworden. Am aktivsten wird in den Regionen Primorje und Chabarowsk gebaut.

Im Föderationskreis Ferner Osten befinden sich zahlreiche Vorkommen von Bodenschätzen, die für die Baubranche von großer Bedeutung sind. Der Kalkstein für Zementerzeugung wird in mehreren Regionen des Föderationskreises Ferner Osten gewonnen. Vorhanden sind auch Vorkommen von Ton, Eisenerz und Naturbaustein. Die ОАО Teplooserski Zementwerk erschließt in der Jüdischen Autonomen Oblast die Vorkommen von Zementkalkstein, Tonschiefer, Tuff und Eisenerz. Das jährliche Gewinnungsvolumen beträgt über 500 Tsd. Tonnen, die nachgewiesenen Vorräte reichen für 50–100 Jahre der Zementproduktion. Ein weiteres Vorkommen von Kalkstein und Dolomit wird durch die OAO Londokowski Kalksteinwerk erschlossen. Das Unternehmen produziert Baukalk, Kalksteinmehl und Schotter für Bau- und Landwirtschaftsorganisationen der Jüdischen Autonomen Oblast und den Nachbarregionen. Die Auslegungskapazität des Unternehmens beträgt 1,5 Millionen Tonnen, und die förderbaren Rohstoffvorräte der jeweiligen Vorkommen versorgen die Fertigprodukterzeugung seit über 50 Jahren.

In der Region Primorje erschließen die Zementwerke der Gruppe der Vorkommen Spasskaja mit Rohstoffvorräten von über 100 Mio. Tonnen. Die Vorkommen von keramischem Ton sind in der Region in vielen Wirtschaftsräumen vorhanden. Das sind Rohstoffe für Ziegelsteine und weitere Baukeramik. Einige Gruppen der Vorkommen von leichtschmelzbarem keramischem Ton liefern Rohstoffe für Ziegelsteinproduktionen in den Städten Arsenjew, Artjom, Ussurijsk, Spassk-Dalni usw.

In der Region Amur erschließt man die Vorkommen von Naturstein. Das Taldan-Vorkommen wird durch das das Schotterwerk von Taldan und das Elinski-Vorkommen durch das Produktionsunternehmen Gravelon erschlossen.

Außer der Rohstoffgewinnung erzeugt man in den Unternehmen des Fernen Ostens die wichtigsten Baustoffe. Insgesamt sind im Föderationskreis Ferner Osten 22 Zementunternehmen und 291 Betonerzeuger. 185 Einrichtungen erzeugen Baumetallkonstruktionen. 87 Unternehmen erzeugen Ziegelstein und Bauerzeugnisse aus Ton.

Großen Wert legt man in den Regionen auf die Entwicklung der Produktion von High-Tech-Materialien und innovativen Materialien. Im Unternehmen "Technologien von Basaltmaterialien" (Jakutsk) produziert man Wärmeschutzstoffe, die an die Klimagegebenheiten der Region angepasst sind; in der Region Amur befindet sich das Baustoffwerk (Blagoweschtschensk), wo umweltfreundlicher und sicherer Kalksandstein erzeugt wird. Im Baustoffkombinat (Wladiwostok) implementiert man kostenreduzierende Produkte für zu errichtende Gebäude. In diesem Unternehmen werden schon heute neue Produktionstechnologien von Betonprodukten eingesetzt. Innovative Materialien und Geräte werden von Herstellern jedes Jahr in der Ausstellung "Bauwesen" in Wladiwostok präsentiert.

Mit der Bautätigkeit befassen sich im Föderationskreis Ferner Osten über 11 Tsd. Organisationen. Die meisten davon haben ihren Standort in der Region Primorje und in Jakutien. Den dritten Platz belegt die Region Chabarowsk. Die Baubranche spielt eine wichtige Rolle in der Wirtschaft der Jüdischen Autonomen Oblast und liefert ein Viertel des Bruttoregionalproduktes.

Подгружаемая диаграмма (Число действующих строительных организаций в регионах ДФО в 2013 г)

Подгружаемая диаграмма (Доля строительства в ВРП)

Die Region Primorje belegt den ersten Platz nach Fläche in Betrieb genommener bewohnbarer und unbewohnbarer Gebäude: 2014 betrug diese Kennziffer 1,5 Mio. Quadratmeter und übertraf Kennziffer des Vorjahres um ein Drittel. Intensiv wird auch in der Region Chabarowsk und in Jakutien gebaut.


Подгружаемая диаграмма (Общая площадь введенных зданий в регионах ДФО в 2014 г)

Zum Schlüssel für ein sicheres Wachstum in der Bauwirtschaft des Fernen Ostens wird die Umsetzung des Programms der sozioökonomischen Entwicklung der Makroregion. Laut diesem Programm werden im Föderationskreis Ferner Osten mehrere Investitionsprojekte eingesetzt, und die Infrastrukturerweiterung dafür wird aus föderalen und regionalen Haushaltsmitteln finanziert.