Bildung

Die Bildungseinrichtungen des Fernen Ostens sind eine Quelle für hochqualifiziertes Personal für Rohstoffproduzenten, sowie die neuen High-Tech-Industrien. Neben der Ausbildung Hochschulen, einschlißlch zwei größten Bundes Universitäten, sind aktiv in Forschung, Entwicklung und Umsetzung innovativer Technologien im Leben beschäftigt. Hochwertige pre-und Schulbildung sind die Basis für die weitere Entwicklung der personellen Kapazitäten mittelfristig. Daher ist die Modernisierung des Bildungskomplex im Föderationskreis Ferner Osten auf allen Ebenen durchgeführt.

Das Bildungssystem in der russischen Fernen Osten in den Bedingungen der beschleunigten Entwicklung der Makroregion spielt eine wichtige Rolle entweder in der Bewältigung der Personalbedarf der Wirtschaft noch in der Umsetzung der wissenschaftlichen und technischen Entwicklungen. Bisher im Föderationskreis Ferner Osten gibt es mehr als 2500 Bildungseinrichtungen der verschiedenen Ebenen, und nur 55 von ihnen sind privat.

Die Zahl der Bildungseinrichtungen in der FFO nach Typ zu Beginn des Schuljahres 2014/2015, pt.

Anzahl der Organisationen

Einschlißlch

staatlichen und kommunalen

privat

Bildungseinrichtungen

2 366

2 332

34

Einrichtungen der Sekundarschulbildung

133

120

13

Einrichtungen der Hochschulbildung

38

30

8

Die Zahl der Studierenden in der FFO auf allen Bildungsebenen zu Beginn des Schuljahres betrug 983000 Menschen, die überwiegende Mehrheit (97%) wird in staatlichen und kommunalen Hochschulen ausgebildet.

Die Zahl der Schüler in Bildungseinrichtungen nach Typ in der FFO zu Beginn des Schuljahres 2014/2015, Tsd. Menschen.

Anzahl der Studierenden

Einschlißlch

In staatlichen und kommunalen

In privat

Bildungseinrichtungen

676,1

671,9

4,2

Einrichtungen der Sekundarschulbildung

102,7

98,3

4,4

Einrichtungen der Hochschulbildung

204,5

186,2

18,2

Grosse Aufmerksamkeit der Regierung auf die Verbesserung der Verfügbarkeit und Qualität der vorschulischen und Allgemeinbildung wird gegeben. In Regionen wie der Amur-Region und der Autonomer Kreis der Tschuktschen, ist es gelungen 100% Verfügbarkeit der Kinder im Vorschulalter in einigen Platzen in Bildungseinrichtungen zu erreichnen. Positive Veränderungen werden im Schulsystem auch beobachtet. Die Höhe der Lehrergehälter in allen Regionen der FFO ist deutlich höher als der russische Durchschnitt (Durchschnitt der Bezirk 55.736 Rubel gegen 33.924 in der Russischen Föderation) und in der Autonomer Kreis der Tschuktschen - Gehälter ist doppelt (76.713 Rubel gegen 33.924) höher. Der Übergang geht zu Bundesland Bildungsstandards (BBS), das System der Fernlehre wird eingeführt, Bildungseinrichtungen mit moderner Computertechnik warden ausgestattet.

Im Hinblick auf die berufliche Sekundarbildung (BSB) in der Region Fernost, die Zahl der eingeschriebenen Studenten dort ist auf 5% im Vergleich zu dem vorangegangenen akademischen Jahr gewachsen und erreichte 102700 Menschen. Colleges und technische Makroregion bereiten qualifizierte Fachkräfte, die in der Öl- und Gas-und Bauindustrie gefragt werden, in den Bereichen Maschinenbau, Schiffbau und Schienenverkehr. Positive Erfahrungen in der Einführung der dualen Ausbildung gibt es schon in Jakutien und Primorje. Der wesentliche Vorteil dieser Form des Lernens ist, dass die Schüler bereits von 2-3 Studienjahr beginnen um praktische Fähigkeiten in ihrem Spezialgebiet zu beherrschen, ein paar Tage in der Woche in der Firma verbringend.

Eine Gruppe von Hochschuleinrichtungen ist in den Makroregion mit 38 Universitäten vertreten, 8 davon Privat sind. Die Zahl der Studierenden zu Beginn des Schuljahres 2014/2015 belief sich auf 204500 Menschen.

Nach Angaben der National Universität Rankings, wurde zur beste Universität in der Makroregion die Fernе Oste Staatliche Universität, im nationalen Ranking nahm er die 26 Platz. Diese Universität wurde 2009 gegründet und vereinigte die größten und stärksten Universitäten in der Region Primorje und führt derzeit ein Entwicklungsprogramm, das für die Integration in Forschung und Bildung und Innovation Raum der asiatisch-pazifischer Raum.

Orte fernöstlichen Hochschulen in verschiedenen Bewertungen

Nationale Rangliste der Universitäten, 2013

Wladimir Potanin-Stiftung, 2013/2014

Quacquarelli Symonds (ЕЕСА), 2014

Fernе Oste Staatliche Universität

26

19

71

Nord-Ost-Bundesuniversität benannt nach M.K. Ammosov

38

69

-

Pazifik Staatliche Universität

110

72

-

Komsomolsk am Amur Staatliche Technische Universität

132

-

-

Sakhalin Staatliche Universität

135

-

-

Wladiwostok Staatlichen Universität für Wirtschaft und Service

141

10

-

Amur Staatliche Universität

146

72

-

Fernе Oste Föderale Universität für Eisenbahnverkehr

-

61

-

Führenden Universitäten der Großregion in ihrer Entwicklung wird eine wichtige Rolle innovativer Ansatz für die Organisation von wissenschaftlichen und pädagogischen Aktivitäten gegeben. Sie alle haben eine gut ausgebaute Infrastruktur mit modernen akademischen Gebäuden, High-Tech-Geräte für die Anwendung und Forschung. Die Universität erstellt Technologieparks und Gründerzentren (Terra creativa), aktive Zusammenarbeit mit ausländischen Universitäten und internationalen akademischen Gemeinschaften.

Vorbereitung der Studierenden erfolgt in Übereinstimmung mit internationalen Normen, mit der Teilnahme von namhaften Professoren und mit der neuesten Technologie, die die Nachfrage nach Hochschulabsolventen auf dem Arbeitsmarkt der FFO bestimmt.